Seit dem Schuljahr 2017/2018 unterrichten wir das Fach Englisch ohne ein festes Lehrwerk. Das Material wird von der Fachschaft Englisch selbst zusammengestellt.

Von Beginn an, also bereits im 1. Schuljahr, erfolgt der Unterricht hauptsächlich in der Unterrichtssprache Englisch. Spielerisch werden die Kinder an die Sprache herangeführt und lernen so erste Wörter und kurze Sätze kennen. Unterstützt wird dies durch viele Gesten der Lehrkraft und Bilder sowie Reime und authentische Kinderlieder und Geschichten. Der Englischunterricht basiert auf vielen Ritualen, die zu jeder Unterrichtsstunde wiederholt werden. So startet jede Englischstunde mit einem englischen „Good morning“-Song und dem Smalltalk. Im Smalltalk werden alle bekannten Fragen und Redewendungen wiederholt. Dabei helfen uns Fingerpuppen, die nach und nach eingeführt werden. Jede hat ihre eigene Frage, sodass sich die Kinder diese schnell merken können.

Die Themen im Englischunterricht beruhen auf den Erfahrungs- und Erlebniswelten der Kinder und sind auf deren Bedürfnisse angepasst.

Im Rahmen des Spiralcurriculums werden die Themenfelder immer wieder aufgegriffen und wiederholt. Für das Themenfeld „animals“ sieht dies beispielsweise so aus:

In den Jahrgangsstufen 1 und 2 liegt der Fokus des Englischunterrichts hauptsächlich auf dem Gesprochenem. Die Kinder sollen zunächst an die Sprache herangeführt werden und sich Stück für Stück selbst trauen, die Sprache anzuwenden. Gegen Ende des 2. Schuljahres kommt dann das Schriftbild als Unterstützung hinzu. Dabei wird aber ausführlich mit den Kindern besprochen, dass sich Aussprache und Schriftbild der englischen Sprache stark unterscheiden.
Im 3. und 4. Schuljahr werden dann auch einfache kurze Texte geschrieben, die mithilfe von Textbausteinen formuliert werden. Während der gesamten Grundschulzeit führen die Kinder eine Art Wörterbuch, das sogenannte „Look it up“, dort wird der geübte Wortschatz mit Bildmaterial festgehalten. Dies soll auch den Übergang in Klasse 5 erleichtern.

Englischunterricht in der Martinschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*